Werbung
Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge



Wanderweg - Balcarka - Køtiny

Länge: 12,6 km
Schwierigkeit: mittelschwierig
Umkreis: NEIN, Markierung: markiert

Die Trasse beginnt bei der Grotte Balcarka. Nach der Besichtigung schreiten wir nach der roten Markierung durch das Tal Krasovské údolí und oben in die Gemeinde Krasová fort. Immer nach der roten Markierung gehen wir nach Jedovnice ins Zentrum der Gemeinde und am Teich Olšovec vorbei zur Abbiegung der gelben Markierung. Weiter gehen wir nach der gelben Markierung rechts oben am Berg Tipeèek vorbei und sinken zur Landstrasse und zum Arboretum MZLU Køtiny. Nach der Besichtigung steigen wir, immer nach der gelben Markierung, dann sinken wir zum Quellbrunnen J. Schindler. Von da schreiten wir rechts zur Weggablung Lišèí leè. Die gelbe Markierung führt runter zum Ort Zemanùv žleb und ins Zentrum der Gemeinde Køtiny, wo die Trasse endet.

  Zurück

  

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0   Balcarka - Grotte Höhle Balcarka - Tropfsteine Höhle Balcarka - Tropfsteine  454 m ü.M.       Radweg 5079 
 1,5   tal Krasovské údolí   505 m ü.M.      Kreuzung mit  
 2,6   Krasová   535 m ü.M.      Kreuzung mit Radweg 507/5079 
 5,1   Jedovnice - BUS Jedovnice - Kirche Autocamping in Jedovnice Jedovnice - Kirche  466 m ü.M.      Infozentrum 
 6,3   Tipeèek   533 m ü.M.      Berg Tipeèek 543m ü.M. 
 8,2   Arboretum MZLU   454 m ü.M.        
 10,2   Lišèí leè - Weggablung   529 m ü.M.      Kreuzung mit  
 12,6   Køtiny - BUS   409 m ü.M.      Kreuzung mit , , und Radweg 5081 


 JIn der Grotte Balcarka befinden sich Tropfsteine (bunt farbig). Sie ist bekannt wegen der Funde der Feuerstätten aus der älteren Steinzeit. In der Zeit von 1.4. bis 31.10. sind die Besichtungen nach 20 Minuten mit am höchstens 50 Besuchern in der Gruppe. Von 1.2. bis 31.3. ist es erlaubt nur 3 Eintritte täglich. Im November, Dezember und Januar ist die Grotte zu. Die Besichtigungszeit ist 50 Minuten.
 Jedovnice ist ein Eintrittstor in den Mährischen Karst. Jedovnice ist wichtig für Erholung, Touristik und Wassersport. Auf dem Gipfel über der Gemeinde ist die Pfarrkirche Sankt Petr und Pavel. Jedovnice ist bekannt wegen Teiche. Der Teich Olšovec ist sehr gut für Ausruhen.
 Das Arboretum wurde im Jahre 1938 gegründet. Es dient für die Bedürfnisse der Schulung von Waldingenieurs. Das Arboretum hat der ausgezeichnete Pädagog und Wissenschaftler Prof. August Bayer gegründet, der in der Zeit vom Zweiten Weltkrieg im Konzetrationslager verfallen ist.
 Die Hauptdominante der Gemeinde bildet die Mariankirche Nanebevzetí Panny Marie - ein bekanter Wallfahrtsort und architektonisches Denkmal. Interessant ist auch die neue Schule von Jan Amos Komenský mit dem Rundgrundriss (europäische Rarität).

Wanderweg - Balcarka - Køtiny


Fotogalerie der Trasse

Höhle Balcarka - Tropfsteine
Höhle Balcarka - Tropfsteine
Autocamping in Jedovnice
Autocamping in Jedovnice
Höhle Balcarka - Tropfsteine
Höhle Balcarka - Tropfsteine

Jedovnice - Kirche
Jedovnice - Kirche
Jedovnice - Kirche
Jedovnice - Kirche




Zurück

Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge
TOPlist