Werbung
Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge



Turistik, Ausflug durch der Umgebung
Umgebung von Bítov

Länge: 8,3 km
Schwierigkeit: mittelschwierig
Umkreis: JA, Markierung: markiert

Die Trasse beginnt im Zentrum von Bítov und führt nach der blauen und roten Markierung zur Weggablung Vraneè. Von da gehen wir nach der roten Markierung zur Burg Bítov. Nach der Besichtigung der Berg kehren wir zur kleinen Kapelle zurück und sinken zur Wassersperre. Wir müssen die Bucht Bítovská zátoka herumgehen - bis zum Camping Horka. Weiter schreiten wir an der Bucht vorbei bis zur Brücke über die Wassersperre Vranov fort. Wir gehen über die Brücke und nach der grünen Markierung gehen wir zur Burgruine Cornštejn. Von da kehren wir über die Brücke in die Gemeinde Bítov zurück.

  Zurück

  

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0   Bítov Burg Bítov  426 m n.m.       Kreuzung mit und Radweg 5007 
 1,2   Vraneè - Weggablung   444 m n.m.        
 2,8   Bítov - Burg Burg Bítov  388 m n.m.      nach Lokalmarkierung 
 4,6   Bucht Bítovská zátoka   362 m n.m.      nach Lokalmarkierung, dann nach Landstrasse und  
 6,8   Cornštejn - Burgruine Burgruine Cornštejn Wassersperre in Vranov aus Cornštejn (2003)  388 m n.m.        
 8,3   Bítov   426 m n.m.        
Nächste Fotos aus der Umgebung der Trasse: Stausee Vranov

 Das ursprüngliche Städchen unter der Burg wurde im Jahre wegen der Wasersperre Vranov im Jahre 1934 überflutet. Heutige Gemeinde ist ein Toursitenzentrum und die Aktivitäten sind mit der Burg verbunden.
 Bítov gehört zu den ältesten und romantischsten Burgen in der Republik. Sie liegt auf der Landzunge, aus drei Seiten ist das Wasser. Der Burgkern kommt aus dem 11. Jhr.. Um das Jahr 1230 wurde in die Burg der Turm eingebaut. Während des 14.-15. Jhrs. wurde die Verteidigungsfähigkeit der Burg verbessert. Es kamen dann Umbauten (Renaissance und Barock). In Bítov war auch Zoo. Baron Jiøí Haas hat bekannten BítovsZoo gegründet und deshalb finden wir in Bítov die Sammlungen von Zoopreparaten.
 Die Burgruine Cornštejn liegt gegenüber der Burg Bítov auf einem Ausläufer, von drei Seiten mit dem Fluss Dyje. Früher liegte da die urzeitliche Burgstätte. Im 15. Jhr. brannte die Burg der König Jiøí z Podìbrad nieder. Im Jahr 1542 wurde sie rekonstruiert. Im Jahr 1580 ist sie leider leer. Im 20. Jhr. war hier die Rekonstruktion und die Besichtigung ist mit dem Begleiter möglich. In einer Gruppe am höchsten 20 Personen. Die Besichtigung dauert zirka 45 Minuten. Der näherste Parkplatz ist zirka 1 Kilometer hinter der Brücke über die Sperre bei der Straße nach Bítov.

Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Umgebung von Bítov


Fotogalerie der Trasse

Burgruine Cornštejn
Burgruine Cornštejn
Wassersperre in Vranov aus Cornštejn (2003)
Wassersperre in Vranov aus Cornštejn (2003)
Burg Bítov
Burg Bítov

Burg Bítov
Burg Bítov
Stausee Vranov
Stausee Vranov




Zurück

Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge
TOPlist