Werbung
Hohe Tatra Hohe Tatra Hohe Tatra



Wanderweg - Loket nad Ohří - Karlovy Vary

Länge: 16 km
Schwierigkeit: mittelschwierig
Umkreis: NEIN, Markierung: markiert

Der Ausgangspunkt ist die altertümliche Stadt Loket nad Ohří mit der mittelalterlichen Burg. Von da gehen wir nach der blauen Markierung den Fluss Ohře entlang. Ca. nach 8 km kommen wir zum schönen Felsenmassiv Svatošské skály. Weiter schreiten wir immer nach der blauen Markierung in die Gemeinde Doubí fort, ein Stadtviertel von Karlovy Vary. Aus Doubí führt die blaue Markierung hinauf an der Kirchenruine St. Linhart vorbei auf den Gipfel des Bergs Doubská hora (610 m ü.M.) und weiter zum Aussichtsturm Diana auf Výšina Přáteství (547m ü.M.) oberhalb Karlovy Vary. Dann sinken wir direkt ins Stadtzentrum.

  Zurück

  

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0   Loket - Goethesdenkmal Fluss Ohře in Loket Burg Loket Loket - Stadtplatz Loket  407 m n.m.       Fahrradstrecke Euregio Egrensis 
 2,0   U Štoly   409 m n.m.         Doubí - Felsen Svatošské skály 
 6,3   Felsen Svatošské skály Die Felsen Svatošské Die Felsen Svatošské  405 m n.m.      Kreuzung mit  
 9,1   Doubí   408 m n.m.        
 11,2   Sv. Linhart   520 m n.m.        
 14,1   Aussicht von Karel IV. Karlovy Vary  563 m n.m.      Kreuzung mit  
 14,6   Diana - Aussichtsturm   540 m n.m.        
 16,0   Karlovy Vary - Zentrum Karlovy Vary - Kollonade Karlovy Vary - Kirche Karlsbad - Kollonade und Berg Zámecký vrch Kirche aus dem Hotel Ambiente  388 m n.m.      Infozentrum 


 Die bedeutende Dominante der Stadt ist die gleichnamige Burg. In der Burg Loket befindet sich die Sammlung von Zinn- und Porzelanerzeugnissen. Die Stadt liegt in einigen Ringen um die Burg. Aus der ursprünglichen Stadtbefestigung sind die Pforten Robičská und Prašná geblieben. Die Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert. 1434 wurde die Stadt und die Burg vom Kaiser Sigismund den Grafen Schlick verpfändet, die umfangreiche Renovierungen auf der Burg vornahmen. Nach dem Aufblühen der Stadt im 17. Jahrhundert verlor die Burg an Bedeutung. Sie wurde nur noch als grosses Lagerhaus genutzt und 1822 auch als Gefängnis (bis 1949). Im Jahre 1950 wurde Loket als das Denkmalreservat erklärt.
 Nicht weit von der Weggablung befindet sich die ehemalige Zinnstolle.
 Das Naturschutzbebilde im karlsbaden Granitmassiv. Durch das Gebiet führt ein Lehrfussweg und das Gebiet wird ein Ort für das Bergsteigen.
 Nicht weit von der Weggablung befindet sich die kleine Kapelle von St. Linhart und neben noch die Ruinen der ursprünglich romanischen Kirche St. Linhart.
 Der Aussichtsturm Vyhlídka Karla IV. im pseudogotischen Stil stammt aus dem Jahre 1876 und ist der ältste Aussichtsturm in Karlovy Vary. Es geht um die Kopie vom Aussichtsturm aus Schleswig. Für die Öffentlichkeit wurde er in der Saison im Jahre 1877 freigelegt.
 Der Aussichtsturm Diana liegt in der Seehöhe von 547m in Badewäldern oberhalb dem Grandhotel Pupp. Er steht hier seit dem Jahre 1914 und bietet eine tolle Aussicht auf die ganze Stadt und auch in die Umgebung. Zum Aussichtsturm kann man auch mit einer Seilbahn fahren.

Wanderweg - Loket nad Ohří - Karlovy Vary


Fotogalerie der Trasse

Die Felsen Svatošské
Die Felsen Svatošské
Kirche aus dem Hotel Ambiente
Kirche aus dem Hotel Ambiente
Burg Loket
Burg Loket

Loket - Stadtplatz
Loket - Stadtplatz
Fluss Ohře in Loket
Fluss Ohře in Loket
Die Felsen Svatošské
Die Felsen Svatošské

Karlsbad - Kollonade und Berg Zámecký vrch
Karlsbad - Kollonade und Berg Zámecký vrch
Loket
Loket
Karlovy Vary - Kollonade
Karlovy Vary - Kollonade

Karlovy Vary - Kirche
Karlovy Vary - Kirche
Karlovy Vary
Karlovy Vary




Zurück

  Unterkunft Loket nad Ohří
  Unterkunft Karlovy Vary
  Unterkunft Radošov
  Unterkunft Kaiserwald
Verzeichnis der Unterkunft
 
TOPlist