Werbung
Westliche Tatra Westliche Tatra Westliche Tatra



Wanderweg - Šternberk - Moravský Beroun

Länge: 21,7 km
Schwierigkeit: mittelschwierig
Umkreis: NEIN, Markierung: teilweise markiert

Die Trasse beginnt in Šternberk auf dem Stadtplatz und führt nach der grünen Markierung in Gemeinden Lipina und Stachov. Aus Stachov führt die Trasse nach Těšíkov und nach Těšíkovská Kyselka. Nach der blauen Markierung gehen wir durch das Tal Bělkovické údolí nach Hraničné Petrovice und von da nach Domašov nad Bystřicí zum Bahnhof und weiter nach einer Landtrasse das Flüsschen Bystřice und die Eisenbahn entlang in die Ortschaft Sedm Dvorů. Von da gehen wir nach Moravský Beroun, wo auf dem Stadtplatz die Trasse endet.

  Zurück

   Wanderweg - Šternberk - Moravský Beroun
Schau dir die Karte an

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0   Šternberk Šternberk Burg in Šternberk Rathaus in Šternberk  286 m ü.M.      teilweise mit  
 3,1   Lipina   473 m ü.M.         
 5,3   Těšíkov   555 m ü.M.      teilweise mit  
 8,3   Těšíkovická kyselka   528 m ü.M.         
 11,1   Hraničné Petrovice   597 m ü.M.        
 14,1   Domašov nad Bystřicí   515 m ü.M.      unmarkierte Strecke - Landstrasse 
 19,7   Sedm Dvorů   539 m ü.M.      unmarkierte Strecke - Landstrasse 
 21,7   Moravský Beroun Moravský Beroun Moravský Beroun - Kirche Moravský Beroun  562 m ü.M.        


 In der Stadt hat sich eine Reihe von klassizistischen und empirischen Häusern erhaltet. Über der Stadt befindet sich ein Schloss, ursprünglich eine frühgotische Burg vom 13. Jahrhundert. Nicht weit vom Schloss kann man die Gebäuden des Augustiniansklosters vom 14. Jahrhundert finden. Im Jahre 1805 sind der österreichische Kaiser František I. und der russische Zar Alexandr I. hier vor der Schlacht bei Slavkov zusammengetroffen.
 In der Nähe der Gemeinde sind zwei Windkraftwerke.
 Die Gemeinde ist der Ausgangspunkt ins touristisch sehr attraktive Gebiet des Naturparks Tal von Bystřice.
 Die Gemeinde wurde in der Hälfte des 13. Jahrhunderts in der Nähe von Erzgruben gegründet. Die Erzgewinnung führte zur Entwicklung der Stadt vor allem im 16. Jahrhundert. Später entwickelte sich hier die Seidenzucht und die Weberei. Architektonisch interessant ist das spätgotische Rathaus vom Anfang des 16. Jahrhunderts. Es wurde mehrmals umgebaut. Zur Stadt Beroun gehört auch die Gemeinde Ondrášov mit dem bekannten Sprudel vom alkalischen Sauerbrunnwasser.

Wanderweg - Šternberk - Moravský Beroun


Fotogalerie der Trasse

Burg in Šternberk
Burg in Šternberk
Rathaus in Šternberk
Rathaus in Šternberk
Moravský Beroun
Moravský Beroun

Moravský Beroun
Moravský Beroun
Moravský Beroun - Kirche
Moravský Beroun - Kirche
Šternberk
Šternberk




Zurück

Westliche Tatra Westliche Tatra Westliche Tatra
TOPlist