Werbung
Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge Slowakische Gebirge



Turistik, Ausflug durch der Umgebung
Stožec - Berg Srnčí vrch

Länge: 27,4 km
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Umkreis: JA, Markierung: markiert

Der Ausflug beginnt beim Bahnhof in Stožec und führt nach der gelben Markierung die Eisenbahn entlang zur Weggablung Nové Údolí. Hier biegen wir auf die rote Markierung ab und gehen zur Weggablung U Rosenauerovy nádrže. Von da schreiten wir nach der blauen Markierung den Schwarzenbergkanal entlang über die Weggablungen U Oslince, Hučina zum Schwarzenbertunnel fort. Weiter gehen wir nach der grünen Markierung nach dem Weg Hlučická zur Weggablung Černý Kříž. Hier biegen wir auf die blaue Markierung ab, die zur Weggablung Lávka přes Studenou Vltavu führt. Aus diesem Ort schreiten wir nach einem unmarkierten Weg die Einsenbahn entlang zurüch nach Stožec.

  Zurück

   Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Stožec - Berg Srnčí vrch
Schau dir die Karte an

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0   Stožec Kapelle Stožecká (im Jahre 1976)  792 m ü.M.       Radweg 1024 
 4,0   Nové Údolí   836 m ü.M.       Weggablung mit , Radweg 1023 
 7,4   U Rosenauerovy nádrže   944 m ü.M.       Weggablung mit , Radweg 1023 
 14,0   Berg Srnčí vrch   910 m ü.M.       Radweg 1023 
 16,6   Hučina   934 m ü.M.        Kreuzung mit  
 18,3   Schwarzenberský horní portál tunelu   927 m ü.M.       Weggablung mit , Radweg 1027 
 23,9   Černý Kříž   762 m ü.M.       Weggablung mit , Radweg 33 
 27,4   Stožec Kapelle Stožecká  792 m ü.M.        


 Eine Gebirgsgemeinde, oberhalb sich der gleichnamige bewaldete Berg (1065m) erhebt. Am Südabhang befindet sich die Naturreservation Stožecká skála (Felsen). Unter dem Felsen steht die geöffnete Marienholzkapelle aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts - eine Volkholzschnizerei.
 Nové Údolí ist einer vom schönsten Orten in der Tschechischen Republik. Früher war hier eine lebhafte Grenzortschaft, heute kann man hier nur eine Hütte und einen romantischen Bahnhof finden. In der Touristensaison können Sie hier mit der Replik der Damflokomotive fahren. Im Areal sind auch drei historischen Wagone mit Museum von Böhmerwaldischen Eisenbahnen usw.
 Die Reste vom Wassersperre Rosenauerova liegen inmitten von einem Fichtenwald. Hier begann früher der Schwarzenberger Schwemmkanal.
 Ein Schwemmkanal aus dem Jahre 1789. Er verband Flussgebiete von Elbe und Donau. Der Kanal begann am Abhang des Bergs Kužel und flösste sich mit ihm Holz in den Fluss Mühl und weiter in Donau. Der Schwemmkanal war 57,8 km lang und 2,7m breit. Die Balken konnten bis 24 m lang sein. Er diente teilweise noch im Jahre 1962.

Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Stožec - Berg Srnčí vrch


Fotogalerie der Trasse

Kapelle Stožecká (im Jahre 1976)
Kapelle Stožecká (im Jahre 1976)
Kapelle Stožecká
Kapelle Stožecká




Zurück

  Unterkunft Stožec
  Unterkunft Lenora
  Unterkunft Strážný
  Unterkunft Böhmerwald
Verzeichnis der Unterkunft
 
TOPlist