Werbung
Slowakisches Paradies Slowakisches Paradies Slowakisches Paradies



Wanderweg - Trojanovice - Pindula

Länge: 10,6 km
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Umkreis: NEIN, Markierung: markiert

Die Trasse beginnt in Trojanovice am Hotel Ráztoka. Von da steigen wir zur Unterstation vom Sessellift auf Pustevny. Von Pustevny schreiten wir hinauf nach der blauen Markierung zum Aussichtsaltan Cyrilka und zur eine Abfahrtsstrecke. Weiter gehen wir zur Statue vom Gott Radegast und zur Weggablung Radohošť, hřeben. Wir steigen am Hotel Radegast vorbei bis zum Gipfel des Bergs Radhošt mit der Kapelle und Statue St. Cyril und Metoděj. Aus dem Gipfel sinken wir nach der blauen und roten Markierung zur Weggablung unter dem Berg Černá hora. Immer nach der blauen Markierung sinken und dann steigen bis zum bewaldeten Gipfel Kání. Von da sinken wir zur Landstrasse im Bergsattel Pindula. Hier gibt es auch die Bushaltestelle Richtung Frenštát pod Radhoštěm.

  Zurück

   Wanderweg - Trojanovice - Pindula
Schau dir die Karte an

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0 
 Trojanovice - Ráztoka 
 597 m ü.M.      Kreuzung mit , und Radweg 6016 
 0,5 
 Ráztoka - Seilbahn 
 632 m ü.M.      Imbiss 
 2,1 
 Pustevny 
 1017 m ü.M.        Čertův mlýn 
 3,5 
 Radegast - Statue 
 1098 m ü.M.         
 6,0 
 Radhošť 
 1119 m ü.M.       Aussichtsort 
 8,3 
 Berg Černá hora 
 884 m ü.M.        
 10,6 
 Pindula - Bergsattel 
 549 m ü.M.      Restaurant Zbojnická koliba 


 Der Sessellift Ráztoka - Pustevny liegt in der Seehöhe von 620m bis 1020m. Betriebszeit: 7.00 - 18.00, Abfahrt jede Stunde.
 Der Gebirgssattel zwischen Radhošť und Tanečnice, das bedeutendste und besuchste Bergzentrum von Beskiden. Im Jahr 1891 hat hier Pohorská Einheit Radhošť eine lauschige Ecke geöffnet. Am Ende des Jahrhunderts haben hier andere Bauten (Šumná, Maměnka und Libušin vom Architekt Dušan Jurkovič) gestanden. Weiter dazu gehören die Holzsennhütten Valaška, U Záryša und Hotel Tanečnice (1926). Pustevny – das ist der Hauptausgangspunkt für den Wanderweg zum Gipfel von Radhošť (Lehrpfad). Auf Pustevny befinden sich auch ein alter walachischer Glockenturm und Aussichtsaltan Cyrilka. Die Richtung Čertův mlýn ist eine Sprungschanze und die Skifahrer können bekanntes Skizentrum ausnutzen.
 Statue vom Gott Radegast vom Bildhauer Albín Polášek ist 3200mm hoch.
 1129 Meter hoch, ein Wohnsitz vom Gott Radegast – Gott des Krieges, des Sieges, der Sonne und der Fülle. Radhošť ist nicht der höchste Berg in der Umgebung, troztdem sehen wir seine charakteristische Form. Auf dem Gipfel steht die Kapelle von Cyril und Metoděj aus dem Jahr 1898. Im ganzen Berg gibt es viele Höhlen. Die bekannteste heißt Volařka und liegt auf dem Abhang etwa 200 meter südlich vom Gipfel. Aus dem Berg Radegast sehen fast das schönste Panorama.

Wanderweg - Trojanovice - Pindula


Fotogalerie der Trasse




Zurück

  Unterkunft Dolní Bečva
  Unterkunft Prostřední Bečva
  Unterkunft Hutisko - Solanec
  Unterkunft Beskiden
Verzeichnis der Unterkunft
 
TOPlist