Werbung
Westliche Tatra Westliche Tatra Westliche Tatra



Turistik, Ausflug durch der Umgebung
Umgebung von Vranov nad Dyjí

Länge: 8,7 km
Schwierigkeit: anspruchslos
Umkreis: JA, Markierung: markiert

Die Trasse beginnt auf dem Ringplatz in der Gemeinde Vranov nad Dyjí. Von da gehen wir durch das Zentrum des Städchens über eine Brücke und nach einer Landstrasse, nach der grünen Markierung, zum Staudamm der Wassersperre Vranov. Hiter dem Staudamm schreiten wir die Bucht Švýcarská zátoka entlang bis zum Ende zu einer Weggablung fort. Wir biegen links über den Bach Švýcarský potok nach der ehemaligen blauen Markierung ab. Wir steigen zuerst über das Tal, danach sinken wir zum Camping Pláž. Wir kehren zum Staudamm nach einer modernen Brücke zurück und nach der grünen Markierung gehen wieder nach Vranov nad Dyjí.

  Zurück

  

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0   Vranov nad Dyjí - Ringplatz Schloss Vranov nad Dyjí Vranov nad Dyjí Schloss Vranov nad Dyjí - Hofplatz  315 m ü.M.       Radweg 48 
 1,9   Staudamm Stausee Vranov - Staudamm  350 m ü.M.       Radweg 48 
 4,1   Tal Švýcarské údolí Brücke über die Bucht Švýcarská zátoka  372 m ü.M.      ehemalige  
 6,0   Camping Plហ  357 m ü.M.        beginnt hinter der Brücke 
 8,7   Vranov nad Dyjí - Ringplatz   315 m ü.M.         


 Vranov nad Dyjí liegt im Tal unter der Talsperre Vranov und der Fluss Dyje fließt durch. Hinter der Gemeinde Zadní Hamry beginnt der Volkspark Podyjí, und die Stadt liegt in seiner geschützten Zone. Es ist das Zentrum des Reiseverkehrs. Die Burg Vranov (1100), die Stadt unter ihr (1323). Die ursprüngliche Burg (später das Schloss) gehörte zuerst den Primisliden. Im Jahr 1665 brannte sie nieder. Den Umbau in der Zeit Barock organisierte architekt von Wien Jan Bernard Fischer von Erlach. In den Jahren 1972-79 kam die breite und weite Rekonstruktion. In der Stadt wurde die Keramik (Typ –"wedgwood") erzeugt.
 Die Wassersperre gehört zu den wärmsten Sperren in Tschechien. Aus dem Platz in Vranov nad Dyjí ist es zirka 1,5 Kilometer. Im Sommer fährt vom Platz der Bus. Auf dem Strand finden wir den Toboggan mit dem Bassin. Hier kann man noch viele Wassersportarten und Windsurfing machen. Der Wasserspeicher ist auch das Fischrevier. Die Wassersperre wurde in den Jahren 1930-34 gebaut. Sie hat 765 Hektare, ist 58 Meter tief, 59,9 Meter hoch. Der Vranovwasserspeicher ist der größte Wasserspeicher auf dem Fluss Dyje.

Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Umgebung von Vranov nad Dyjí


Fotogalerie der Trasse

Schloss Vranov nad Dyjí
Schloss Vranov nad Dyjí
Schloss Vranov nad Dyjí - Hofplatz
Schloss Vranov nad Dyjí - Hofplatz
Vranov nad Dyjí
Vranov nad Dyjí

Stausee Vranov - Staudamm
Stausee Vranov - Staudamm
Brücke über die Bucht Švýcarská zátoka
Brücke über die Bucht Švýcarská zátoka




Zurück

Westliche Tatra Westliche Tatra Westliche Tatra
TOPlist