Werbung
Slowakisches Paradies Slowakisches Paradies Slowakisches Paradies



Wanderweg - Vyšší Brod - Stausee Lipno

Länge: 11,7 km
Schwierigkeit: mittelschwierig
Umkreis: NEIN, Markierung: markiert

Die Trasse beginnt in Vyšší Brod auf dem Stadtplatz und führt weiter nach der grünen Markierung zum Stausee Lipno II. Dann schreiten wir am Stausee vorbei, die Eisenbahn entlang durch das Tal vom Fluss Vltava zur Zugstation Čertova stěna und an der Gemeinde Přední Loučovice vorbei fort. Aus der Gemeinde fürht die Trasse an der Teufelswand und über das Reservat Lúč in die Gemeinde Loučovice. Wir gehen über die Gemeinde, immer die Eisenbahn entlang nach der grünen Markierung bis zum Staudamm vom Stausee Lipno. Hier endet die Trasse. Weiter kann man in die Gemeinde Lipno fortschreiten.

  Zurück

   Wanderweg - Vyšší Brod - Stausee Lipno
Schau dir die Karte an

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0   Vyšší Brod Kloster in Vyšší Brod Kapitelsaal in Vyšší Brod Anblick auf Kloster in Vyšší Brod  576 m ü.M.         
 4,0   Čertova stěna – Zugstation   597 m ü.M.        
 6,4   Čertova stěna Teufelswand oberhalb dem Moldautal Teufelswand  634 m ü.M.        
 8,6   Loučovice   680 m ü.M.         
 11,7   Lipno – Wassersperre Spiegelfläche wie Spiegel auf Lipno  734 m ü.M.        


 Das von den Rosenbergern im Jahre 1259 gegründete Zisterzienserkloster in der gleichnamigen Ortschaft an der Vltava ist ein bemerkenswerter Komplex gotischer sakralen Architektur. Zu ihm sind dann noch einige Barockbauten hinzugekommen. Die Bibliothek des Klosters hat siebzigtausend Bände. Die Gemäldegalerie mit Werken der europäischen Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts befindet sich auch im Kloster.
 Die Teufelswand ist eine Granitfelswand, die aus dem tief eingeschnittenen Tal von Vltava in der Nähe von Vyšší Brod hochragt. Vom Gipfel des Felsens, der Teufelskanzel ist ein schöner Ausblick ins romantische Flusstal. Am Hang des Tals ist ein Steinmeer. B. Smetana vertonte ein die Sage von der Teufelswand behandelndes Libretto der Schrifstellerin E. Krásnohorská zu seiner gleichnamigen Oper.
 Die Gemeinde befindet sich im Naturpark vom Bezirk Vyšší Brod, dort gehören auch das Naturreservat Torfmoor Kapličky und der Berg Medvědí hora. In der Gemeinde befinden sich die Kirche St. Oldřich und die Kapelle St. Prokop.
 Eine Wassertalsperre mit ausgedehntem Stausee am Oberlauf von Vltava in der Seehöhe von 726m. Sie wurde in den Jahren 1950-59 gebaut. Der 42 bis 44 km lange und bis 16 km breite Stausee bedeckt eine Fläche von 4650 ha. Das Stauwerk ist zur Deckung von Energiespitzen sowie zur Erholung bestimmt. Vor allem am linken Ufer befindet sich eine Vielzahl von Erholungsobjekten und Stränden. In der Saison sorgt für Verbindung zwischen allen Punkten der Schiffsverkehr.

Wanderweg - Vyšší Brod - Stausee Lipno


Fotogalerie der Trasse

Kloster in Vyšší Brod
Kloster in Vyšší Brod
Teufelswand
Teufelswand
Teufelswand oberhalb dem Moldautal
Teufelswand oberhalb dem Moldautal

Kapitelsaal in Vyšší Brod
Kapitelsaal in Vyšší Brod
Anblick auf Kloster in Vyšší Brod
Anblick auf Kloster in Vyšší Brod
Spiegelfläche wie Spiegel auf Lipno
Spiegelfläche wie Spiegel auf Lipno




Zurück

  Unterkunft Lipno nad Vltavou
  Unterkunft Frymburk
  Unterkunft Lojzovy Paseky
  Unterkunft Böhmerwald
Verzeichnis der Unterkunft
 
TOPlist