Werbung
Niedere Tatra Niedere Tatra Niedere Tatra



Turistik, Ausflug durch der Umgebung
Rund um Žďár nad Sázavou

Länge: 18,8 km
Schwierigkeit: mittelschwierig
Umkreis: JA, Markierung: markiert

Die Trasse beginnt im Zentrum von Žďár nad Sázavou bei der Festung und führt nach der roten Markierung nach Hamry nad Sázavou und weiter die Richtung nach Havlíčkův Brod. Wir gehen an einigen Teichen vorbei - Farský, Kriegrův, Pod cestou, Hluboký und Sázavský. Von da schreiten wir durch einen Wald und nach einer Wiese zurück auf die Strasse nach Havlíčkův Brod fort. Wir biegen rechts ab und nach der gelben Markierung gehen in die Gemeinde Najdek. Unterwegs können wir den Bruch Štěnice besuchen. Von hier gehen wir zusammen mit der roten Markierung. Hiter dem Fluss Sázava biegen wir links ab und gehen an der Mühle Brdličkův mlýn und Felsen Rozštípená skála vorbei. Wir steigen auf den Berg Peperek und dann sinken wir zu einer Kreuzung, wo wir rechts abbiegen. Durch den Wald gehen wir am Teich Rejznarka, Seenchen Vápenice und Teich Miškovec vorbei. Die blaue Markierung führt am Hof Starý dvůr. Von da schreiten wir nach der gelben Markierung zum Schloss in Žďár nad Sázavou und zusammen mit der roten Markierung und am Teich Branský kehren wir ins Zentrum von Žďár nad Sázavou zurück.

  Zurück

   Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Rund um Žďár nad Sázavou
Schau dir die Karte an

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0 
 Žďár nad Sázavou 
 573 m ü.M.        
 2,8 
 Teich Farský rybník 
 551 m ü.M.      Landstrasse, teilweise nach Radweg 
 4,7 
 Česká Mez – Weggablung 
 593 m ü.M.         
 6,8 
 Felsen Rozštípená skála 
 593 m ü.M.          
 8,3 
 Samotín Weggablung 
 603 m ü.M.        
 8,7 
 Berg Peperek 
 671 m ü.M.      teilweise nach Radweg 
 12,0 
 See Vápenice 
 629 m ü.M.         
 13,2 
 U Jordánku 
 629 m ü.M.       nur teilweise markiert, dann Radweg 
 18,8 
 Žďár nad Sázavou 
 573 m ü.M.        


 Die Gemeinde Žďár ist am Zisterzienkloster entstanden. Den Umbau machte Architekt Jan Blažej Santini Aichel.
 Naturdenkmal. Ein markantes Felsengebilde mit einer Felsenwand. Die Felsenwand ist im Unterteil zerspaltet, die Spalte ist 10 m lang und ca. 2 m breit.
 Auf dem Gipfel des Bergs befindet sich das gleichnamige Naturdenkmal. Hier gibt es eine Felsenwand 300m lang.

Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Rund um Žďár nad Sázavou


Fotogalerie der Trasse




Zurück

Niedere Tatra Niedere Tatra Niedere Tatra
TOPlist