Werbung
Hohe Tatra Hohe Tatra Hohe Tatra



Wanderweg - Kamenický Šenov - Kytlice

Länge: 8,7 km
Schwierigkeit: anspruchslos
Umkreis: NEIN, Markierung: markiert

Die Trasse beginnt auf dem Stadtplatz in Kamenický Šenov und führt hinauf nach einer Landstrasse zum Felsengebilde Panská skála. Aus dem Felsen Panská skála kehren wir zur Landstrasse zurück, gehen durch die Gemeinde Prácheň und nach der gelben Markierung schreiten links nach einem Feldweg und dann die Landstrasse entlang am Berg Klučky vorbei in die gleichnamige Gemeinde fort. Hier biegt die Trasse links ab und führt an Bergen Polevský vrch, Medvědí hůrka und Stříbrný vrch vorbei in die Gemeinde Falknov. Weiter gehen wir nach der Landstrasse immer nach der gleben Markierung bis zur Kirche in der Gemeinde Kytlice, wo die Trasse endet.

  Zurück

   Wanderweg - Kamenický Šenov - Kytlice
Schau dir die Karte an

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0 
 Kamenický Šenov - Stadtplatz 
 531 m ü.M.        
 0,9 
 Felsengebide Panská skála 
 576 m ü.M.      auch nach Radweg 211 möglich 
 3,3 
 V Lomu - Wegweiser 
 615 m ü.M.       Radweg 211 
 5,2 
 Klučky - Kirche 
 554 m ü.M.        
 8,7 
 Kytlice - Kirche 
 482 m ü.M.        


 Eine berühmte Glasstadt im Tal des Bachs Šenovský potok am Rande des Lausitzgebirges. Die Ortschaft wurde im 13. Jahruhundert gegründet, die erste Erwähnungen stammen aber aus dem 14. Jahrhundert. Am Ende des 16. Jahrhundert wurde sie Stein Sonow und später Steinschönau (Kamenický Šenov) genannt. Die Glasindustrie entwickelte sich hier schon in der Hälfte des 16. Jahrhundert. In 17. und 18. Jahrhundert kamm es zur Entwicklung des Glashandels und später wurde Kamenický Šenov ein bedeutendes europäisches Glashandelszentrum. Weltberühmt war die Herstellung von Glaslüstern unter Marke Elias Palme Im Jahre 1900 wurde Kamenický Šenov die Stadt. Im Jahre 1919 gründete der Fabrikbesitzer Franz Friedrich Palme das Stadtmuseum. Das neue Glasmuseum kann man in einem alten Haus aus dem Jahre 1770 finden.
 Ein vulkanisches Basaltgebilde, Nationales Naturdenkmal, bei der Gemeinde Prácheň nicht weit vom Städchen Kamenický Šenov. Der Felsen und die Umgebung ist das älteste geologische Naturschutzgebiet in Tschechien (seit 1895). Die Fläche ist von 1,26 ha. Den Felsen bilden fünf- bis sechsseitige Säulen, die vertikal oder quer sind. Die Säulen sind bis 12 m lang. Beim Felsen befindet sich ein kleiner See.
 Eine Erholungsortschaft mit der Glastradition. Ursprüngliche Gemeinde nannte Valtinov und wurde im Jahre 1471 gegründet. Später gewann die Gemeinde ihre Name von der Familie des Glasmeisters Kittl. In der Gemeinde kann man die Kirche St. Antonín Paduánský aus den Jahren 1777-82 und auch typische Volksarchitektur finden.

Wanderweg - Kamenický Šenov - Kytlice


Fotogalerie der Trasse




Zurück

  Unterkunft Kytlice
  Unterkunft Kamenický Šenov
  Unterkunft Pískovec
  Unterkunft Lausitzergebirge und Böhm.Schweiz
Verzeichnis der Unterkunft
 
TOPlist