Werbung
Niedere Tatra Niedere Tatra Niedere Tatra



Turistik, Ausflug durch der Umgebung
Rund um Meziměstí

Länge: 15,7 km
Schwierigkeit: mittelschwierig
Umkreis: JA, Markierung: markiert

Aus dem Stadtplatz in Meziměstí gehen wir nach der roten und blauen Markierung bis zu einer Kreuzung von Wanderwegen. Hier biegen wir links nach Vižňov ab und nach der blauen Markierung gehen wir ins Tal Areál zdraví - Freibad. Nach eine Landstrasse schreiten wir nach Vižňov bis zur Kirche fort. Hier biegen wir rechts nach Pomeznice ab. Aus Pomeznice steigen wir nach einem Pfad unter den Waldbestand. Auf einem Waldweg biegen wir rechts ab und schreiten bis zur Grenze mit Polen fort. Der Pfad führt die Grenze entlang auf den Gipfel des Bergs Ruprechtický Špičák mit einem Aussichtsturm. Von da sinken wir nach einem Waldweg zur Weggablung nach Janovičky. Wir gehen aber immer geradeaus nach der gelben Markierung und später über das Dorf Ruprechtice zur Kirche. Hier biegen wir rechts auf die rote Markierung ab und kehren nach Meziměstí zurück.

  Zurück

   Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Rund um Meziměstí
Schau dir die Karte an

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0   Meziměstí Meziměstí - Schwimmbad Meziměstí - Aussichtsturm Meziměstí - Schloss  442 m ü.M.      teilweise mit  
 2,1   Vižňov   477 m ü.M.        
 3,1   Pomeznice – Ortschaft   498 m ü.M.        
 8,1   Berg Ruprechtický Špičák Anblick auf den Berg Ruprechtický Špičák Getreidefelder unterwegs aus dem Berg Ruprechtický špičák  865 m ü.M.       teilweise nach  
 11,9   Ruprechtice Kirche in Ruprechtice Kirche in Ruprechtice  455 m ü.M.         
 15,7   Meziměstí   442 m ü.M.        
Nächste Fotos aus der Umgebung der Trasse: Anblick aus Felsenwänden Broumovské stěny Anblick von Felsenwänden Broumovské stěny

 Die Stadt aus dem Jahr 1408. Früher als Dolní und Menší Vižňov, später Halbstadt gennant. Heutige Name ist ab 1923. Hier befindet sich das Barockschloss (1650). In Meziměstí ist auch ein Eisenbahn-und Straßen Grenzübergang nach Polen.
 In Vižňov kann man alte Holzhütten und Reste von klassizistischen Bauerhöfen finden. Interessant ist auch die Kirche St. Anna.
 Der höchste Gipfel von Ahornberge (880 Meter). Von ihm kann man das Tal des Flusses Stěnava, Polnische Ahornberge und Broumovswände sehen.
 Die Gemeinde in der Höhe von 463 Meter im Tal des Flusses Stěnava und des Ruprechticesbaches. Die Dominante ist die Kirche Sankt Jakub Größer (1721). Zum Areal der Kirche gehört ein RenaissanceGlockenturm (16. Jahrhundert) und ein Pfarrhaus. Fast alle Objekte dienen zur Erholung. Ruprechtice ist ein Eintrittspunkt zu den Ausflügen in Javoří hory (Ahornberge) und zu ihrem höchsten Gipfel – Ruprechtický Špičák.

Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Rund um Meziměstí


Fotogalerie der Trasse

Anblick von Felsenwänden Broumovské stěny
Anblick von Felsenwänden Broumovské stěny
Anblick auf den Berg Ruprechtický Špičák
Anblick auf den Berg Ruprechtický Špičák
Anblick aus Felsenwänden Broumovské stěny
Anblick aus Felsenwänden Broumovské stěny

Kirche in Ruprechtice
Kirche in Ruprechtice
Kirche in Ruprechtice
Kirche in Ruprechtice
Getreidefelder unterwegs aus dem Berg Ruprechtický špičák
Getreidefelder unterwegs aus dem Berg Ruprechtický špičák

Meziměstí - Schwimmbad
Meziměstí - Schwimmbad
Meziměstí - Aussichtsturm
Meziměstí - Aussichtsturm
Meziměstí - Schloss
Meziměstí - Schloss




Zurück

  Unterkunft Heřmánkovice
  Unterkunft Janovičky
  Unterkunft Teplice nad Metují
  Unterkunft Adlergebirge
Verzeichnis der Unterkunft
 
TOPlist