Werbung
Kleine Fatra Kleine Fatra Kleine Fatra



Turistik, Ausflug durch der Umgebung
Naturreservat Tal des Flusses Oslava

Länge: 32,8 km
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Umkreis: JA, Markierung: markiert

Die Trasse führt den Fluss Oslava entlang. Sie beginnt bei der Zugstation Náměšť nad Oslavou. Wir gehen nach der grünen Markierung Richtung nach Zňátky und Senoradský mlýn, wo die Trasse abbiegt. Wir gehen weiter zur Burgruine Sedlecký hrad und weiter zum Wegweiser im Areal des Schlösschens auf dem Hügel Vlčí kopec. Immer nach der grünen Markierung schreiten wir über Skřipin zur Mühle Senoradský mlýn fort. Hier gehen wir über den Fluss und weiter nach der roten Markierung zu den Burgruinen Kraví Hora und Lamberk. Aus Lamberk kehren wir nach der roten Markierung zurück zum Ausgangpunkt.

  Zurück

   Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Naturreservat Tal des Flusses Oslava
Schau dir die Karte an

 Dist.   Lokalität   Höhe   Markierung   Beschreibung 
 0,0 
 Náměšť nad Oslavou 
 365 m ü.M.      Kreuzung von Wanderwegen 
 2,3 
 Zňátky 
 418 m ü.M.        
 7,1 
 Burg Sedlecký hrad 
 347 m ü.M.        
 10,4 
 Hügel Vlčí kopec 
 411 m ü.M.      Kreuzung mit  
 17,3 
 Senohradský Mlýn - Weggablung 
 298 m ü.M.       Kreuzung von Wanderwegen 
 18,3 
 Kraví hora 
 316 m ü.M.         
 21,4 
 Skřipský Mlýn 
 314 m ü.M.         
 24,1 
 Pod Vlčím kopcem 
 363 m ü.M.       Kreuzung mit  
 25,6 
 Burg Lamberk 
 328 m ü.M.        
 32,8 
 Náměšť nad Oslavou 
 365 m ü.M.        


 Die kleine Stadt auf dem Bergfuss von Vysočina, 40 Kilometer westlich von Brno und liegt auf dem Fluss Oslava. Auf der Stelle ursprünglicher Burg steht heute das Schloss (Renaissance). Im Jahr 1886 wurde die Stadt zur Eisenbahnstrecke Brno-Jihlava angegliedert. Es gibt hier die Brücke in Barock aus dem Jahr 1737. Sie sieht ein bisschen wie die Karlsbrücke in Praha aus. Er hat 20 Statuen von J. Winterhalter und A. Jelínek. Die Brücke ist frei zugänglich.
 Zu den Merkwürdigkeiten vom rechten Ufer des Flusses Oslava gehört die Burgruine Sedlecký hrad. Die Burg stammt aus dem Ende des 14. Jahrhunderts.
 Die Burgruine Kraví Hora befindet sich auf der bewaldeten Felsenanhöhe oberhalb dem linken Ufer des Flusses Oslava. Die Burg wurde in der Hälfte des 14. Jahrhunderts gebaut.
 Die Burgruine Lamberk steht auf der langen Felsenzunge oberhalb des Flusses Oslava. Die Burg wurde im Jahre 1370 gegründet und im Jahre war sie schon öd. Die Burgruine ist frei zugänglich.

Turistik, Ausflug durch der Umgebung - Naturreservat Tal des Flusses Oslava


Fotogalerie der Trasse




Zurück

Kleine Fatra Kleine Fatra Kleine Fatra
TOPlist