Hamry befindet sich im westlichen Teil des Böhmerwaldes zwischen Královský Hvozd und Můstek. Das gesamte Gebiet gehört zum Böhmerwald und zieht jedes Jahr viele Touristen an. Naturliebhaber werden ihr Natur- und Biosphärenreservat zu schätzen wissen, das sich in erster Linie mit dem Schutz von Feuchtgebieten befasst.

Die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes stammt aus dem 15. Jahrhundert. Die Entwicklung des Dorfes ist historisch mit dem Abbau und der Verarbeitung von Eisenerz und der Entwicklung der Glasindustrie verbunden. Im 19. Jahrhundert tauchte die ebenfalls von Petzold eingeführte Papierindustrie auf.

Heute konzentriert sich Hamry hauptsächlich auf den Tourismus. Interessante Ausflugsziele sind der Berg Ostrý, der Schwarze See oder der Wasserfall Bílá Strž. Die Dominante des Dorfes Hamry ist die Kirche und der Weg der Jungfrau Maria. Der Weg führt über 85 Stufen zur Kirche, die von Granitsteinen mit Keramikskulpturen gesäumt sind, die die Leiden der Jungfrau Maria zum Ausdruck bringen.

Homepage - Web: