TOPlist

Rtyně v Podkrkonoší

Rtyně v Podkrkonoší liegt im Nordosten Böhmens unter dem Gebirge Jestřebí hory.

Die Stadt wird von der gotischen Kirche des Hl. Johannes des Täufers beherrscht. In der Nähe der Kirche steht der alte Glockenturm von 1544, der als Glockenturm vom Typ Rtyň bezeichnet wird, da in der gesamten Tschechischen Republik oder in Europa noch keine ähnliche Form oder Struktur gefunden wurde. Vom Glockenturm hat man einen schönen Blick auf die Stadt, die Landschaft und das Riesengebirge. Der Abbau von Steinkohle hat die Entwicklung der Stadt maßgeblich beeinflusst. Eine hundertjährige Bergbautradition widmet sich der Ausstellung des Stadtmuseums.

Rtyně ist von den Kämmen des Gebirges Jestřebí hory im Norden und dem Panorama des Riesengebirges umgeben. Dank dieser Lage ist es ein idealer Ausgangspunkt zum Radfahren und Wandern. In der Stadt gibt es zwei markierte Radwege, auf denen Sie die malerische Landschaft der Region Podkrkonoší erkunden oder die Region Broumov besuchen können. Rad- und Wanderwege führen in südwestlicher Richtung zu der Burgruine Vízmburk. Am östlichen Rand der Stadt befindet sich die Rtyňský-Rennstrecke, die zu ehemaligen Bergbaustätten führt. Am südlichen Rand befindet sich ein Aussichtsturm, der einen malerischen Blick auf die Stadt und ihre Umgebung bietet. Im Nordosten ist eine Reihe von Verteidigungsbunkern und Festungen zu sehen. Es gibt auch Wander- und Radwege in dieser Gegend. Im Winter können Sie gepflegte Langlaufloipen, Skilifte und das Riesengebirge nutzen.

Homepage - Web:

Stadtmuseum Rtyně - Es gibt drei Dauerausstellungen: ethnografische Ausstellungen, die die Geschichte der Stadt und das Leben ihrer Bewohner dokumentieren, den Bauernaufstand von 1775 und eine einzigartige Ausstellung über 400 Jahre Kohlebergbau. Nach dem Besuch des Museums können Sie auch die Dominante der Stadt besichtigen - einen hölzernen Glockenturm - und einen Spaziergang entlang des Bergbaupfads unternehmen.

Aussichtsturm bei Rtyně v Podkrkonoší - befindet sich am Ende von Rtyně an der Straße nach Červený Kostelec. Der hölzerne Aussichtsturm ist 8 Meter hoch, die Aussichtsgalerie ist 5 Meter hoch und Sie müssen 23 Stufen erklimmen. Von der Aussichtsplattform aus haben Sie einen überraschend weiten Blick - auf das Rtyně-Svatoňovice-Becken, das Riesengebirge-Panorama, aber auch auf die nahe gelegene Rtyně-Kirche Johannes des Täufers mit einem hölzernen Glockenturm.

Observatorium in Rtyně v Podkrkonoší - liegt östlich von Rtyně zwischen Hügeln und Wäldern in der Gegend namens Zeda. Das Observatorium dient zum Fotografieren und Beobachten von Sternobjekten. Unter der 8-Meter-Kuppel befinden sich mehrere Teleskope. Der Besuch ist nur nach vorheriger Absprache möglich.

Rtyně Luftbild Rtyně Luftbild
Rtyně Luftbild
Rtyně - Stadtplatz Rtyně - Stadtplatz
Stadtplatz
Rtyně - Sommerbühne Rtyně - Sommerbühne
Sommerbühne
Rtyně Blick auf Stadtzentrum Rtyně Blick auf Stadtzentrum
Rtyně Blick auf Stadtzentrum
Stadt Rtyně Stadt Rtyně
Stadt Rtyně
Rathaus in Rtyně Rathaus in Rtyně
Rathaus in Rtyně
Statue vom Rebell in Rtyně Statue vom Rebell in Rtyně
Statue vom Rebell
Glockenturm in Rtyně Glockenturm in Rtyně
Glockenturm
Blick auf Rtyně Blick auf Rtyně
Blick auf Rtyně