Pflanzenwelt

Jeseníky ragen durch den Reichtum der Flora hervor. Dieser Reichtum ist vor allem durch die Vielgestaltigkeit der Gegend bewirkt. Der bedeutende Einfluss hat auch das Klima und die Struktur der Erde. Mehr als 50% des Gebiets bedecken die Wälder. Der Charakter von Wäldern wechselt sich mit der Seehöhe. Der Waldbestand wurde in der Vergangenheit durch die Entwicklung von der Glasindustrie und vom Eisenhandel vetletzt.

Nelke

Die größten Gipfel wie Praděd, Keprník und Králický Sněžník waren immer kahl. Hier ist einige Flora vom quartäten Gletscher geblieben. Im Grasbestand befindet sich eine Reihe von Bergarten (Anemonen, Glöckchen, Wollgräser usw.).

Sehr reiche Flora haben die Quellgebiete und Bergwiesen, seltene Flora kann man in Torfmooren finden.

Rittersporn

An Füßen den Bergen ragen durch die Bundheit die natürlichen Wiesen hervor. Hier kann man Lilien, Knabenkräuter oder Gladiolen finden. In Eichenwälder wächsen Schneeglöckchen und Knotenblumen.

Hier haben sich auch die Pflanzen verbreitet, die die Leute in der Vergangenheit in der Umgebung von Jägerhütten ausgesetzt haben.

Dank seiner Einzigartigkeit wurden zahlreiche Gebiete von Jeseníky zu den Naturschutzgebieten erklärt. Die Touristen können sich nur durch die markierten Wege bewegen. Mit der Flora machen Sie auch die Informationstafeln des Lehrpfades bekannt.


Zurück Home Gebirge Jeseníky