Tierwelt im Erzgebirge

Die Entwicklung der Tierwelt des Erzgebirges beeinflussten klimatische Änderungen während des Quarters. Die Abwechslung der sehr kalten mit der weniger kalten Zeiträumen führte zum Austerben der anpassungsunfähigen Arten und zur Entstehung solcher Organismen, denen derzeitige klimatische Bedingungen entgegenkamen.

Der Damhirsch

Die Zusammensetzung der Tierwelt wird auch von der Tätigkeit des Menschens beeinflusst, die in der Vergangenheit auf die Gewinnung möglichst großer Fläche bestellbaren Bodens ausgerichtet war.

Der Laubfrosch

Das gegenwärtige Erzgebirge wird Hauptsächtlich durch folgenden Tierarten chatakterisiert: europäischer Hirsch, Damhirsch (die Damhirsche kann man in der Umgebung vom Schloss Jezeří im Wildpark sehen), Reh, Fuchs, Wildschwein und von den selteneren Säugtieren die Haselmaus. Selten erscheint im Erzgebirge auch die Wildkatze. Auf den Hochmooren leben noch heute verschiedene Arten von Fröschen (zum Beispiel auch der, in der Tschechische Republik seltene, Laubfrosch), aus den Vögeln sind das Birkhühner und längst der Bächer nistet die Bachstelze.


Zpět Home Erzgebirge