TOPlist
Die Gemeinde Trojanovice befindet sich in Beskiden zwischen Bergen Noříčí hora 1047 m, Radhošť 1129 m und Velký Javorník 918 m. Trojanovice wurde im 18. Jahrhundert vom Olmützer Bischof und Kardinal Ferdinand Julius Troyer gegründet. Die Fläche der Gemeinde tut von 3583 ha und sie hat vier Teile Bystré, Lomná, Pod Radhoštěm und Pod Javorníkem.

In der Umgebung von Trojanovice befinden sich mehrere Sehenswürdigkeiten. Sehenswert ist sicher der Berg Radhošť mit der Kapelle aus dem 19. Jahrhundert. In jedem Teil der Gemeinde befindet sich ein kleiner hölzerner Glockenturm. Die Naturliebhaber finden hier zwei Naturschutzgebiete - Noříčí und Radhošť.

Zum unweiten Ort Pustevny, der touristisch sehr attraktiv ist, führt aus Trojanovice eine Seilbahn. Auf Pustevny befinden sich Gebäuden des Architekten Jurkovič - Libušín und Maměnka mit Malereien von Mikoláš Aleš. Attraktive Lokalität ist auch Horečky mit der Sprungschanze K90 aus dem Jahre 1973. Beliebt sind die Bergtouren: Ráztoka – Pustevny – Radhošť – Pindula – Velký Javorník - Horečky (21,8 km) oder Ráztoka – Pustevny – Tanečnice – Tanečnice Bergsattel - Čertův mlýn – Kněhyně – Tanečnice Bergsattel – Na Maraláku - Ráztoka (19,5 km).
Im Winter steht das unweite Skizentrum Pustevny zur Verfügung.

Website der Gemeinde Trojanovice - Web:

Skizentrum Pustevny - Web:

Seibahn Ráztoka - Pustevny - Web: