TOPlist
Tschechische Gebirge » Gebirge Jeseníky » Gebietsbegleiter - Nízký Jeseník

Gebirge Nízký Jeseník

Jeseníky ist ein ausgedehntes Gebirgsgebiet im Nordwestmähren und in Schlesien in der Nähe der polnischen Grenze. Es besteht aus vier verschniedenen Gebirgsmassiven. Der höchste Berg von Mähren und Schlesien ist Praděd (1492 m), der im Gebirge Hrubý Jeseník liegt. Im Westen schließt der Gebirgsmassiv Kralický Sněžník (1423m), im Norden das Gebirge Rychlebské hory (1125m), im Osten Nízký Jeseník (800m) an.

Über der Landschaft ragen die imposanten Kämme des Hrubý Jeseník auf. Seit 1969 bilden sie ein Naturschutzgebiet mit einer Fläche von 740 qkm. Die obere Baumgrenze liegt bei 1200-1300m , darüber befinden sich nur noch Bergwiesen, einige Gipfel sind von Felsenformationen gebildet. Auf den Gipfeln sind auch Steinmeere. In den Quellgebieten sind Torfmoore, z.B. Rejvíz. Besonders in den Karen (Velká kotlina) wächst eine reihe Gebirgsflora.

Jeseníky bieten die idealen Bedingungen für Erholung, Touristik und Sporte - vor allem im Winter, aber auch im Sommer. Im ganzen Gebiet befindet sich eine Menge von Erholungs- und Sportzentern.

Lokalliste

Wenn Sie auf den Hinweis des Ortes klicken, gewinnen Sie die Bild- und Textdokumentation. Wenn Sie auf die Symbole Ort auf der Karte finden neben dem gegebenen Ort klicken, gewinnen sie die genaue Lage des Ortes.

Badeplätze

Die Qualität des Badegewässers für dieses Gebiet finden Sie HIER
 

Empfehlene Trassen

Rund um Rýmařov
Rýmařov - Skály - Wasserfälle Rešovské vodopády - Rešov - Jägerhaus Strálecká myslivna - Strálek - Rýmařov (Insgesamt 22,8 km)
 
Šternberk - Moravský Beroun
Šternberk - Lipina - Těšíkov - Těšíkovická kyselka - Hraničné Petrovice - Domašov nad Bystřicí - Sedm Dvorů - Moravský Beroun (Insgesamt 21,7 km)
 
Vítkov - Budišov nad Budišovkou
Vítkov - Horní Ves - Podhradí - Zálužné - Brücke - U Mokřínek - Jánské Koupele - Kružberk - Wassersperre Kružberk - Svatoňovice - Pod Haldama - Budišov nad Budišovkou (Insgesamt 27 km)
 
Rund um Fulnek
Fulnek - Kletné - Pohoř - Odry - Nové Sady - Odry – Zentrum - Odry - Nové Sady - U Stříbrného jezírka - Jestřabí - Fulnek (Insgesamt 25 km)
 
Durch das Tal von Oskava auf die Burgruine Rabštejn
Bedřichov - Weggablung unter Rabštejn - Burgruine Rabštejn - Weggablung unter Rabštejn - Pod Rabštejnem - Bach Rabštejnský potok - Bedřichov (Insgesamt 11,3 km)
 

Fahrradstrecken

Der grosse Umkreis von Nízký Jeseník
Hradec nad Moravicí - Podhradí - Vítkov - Větřkovice - Moravské Vlkovice - Fulnek - Dolní Nový Dvůr - Mostky - Hradec nad Moravicí (insgesamt 57,9km)
 
Aus Bartošovice nach Polanka nad Odrou
Bartošovice - Studénka - Velké Albrechtice - Bílovec - Lubojaty - Olbramice - Klimkovice - Polanka n. Odrou (insgesamt 29,5km)
 
Aus Slezská Harta, Weggablung nach Valšov
Slezská Harta - Bílčice - Roudno - Nová Pláň - Valšov (insgesamt 20,0km)
 
Aus Fulnek nach Opava
Fulnek - Dolní Nový Dvůr - Požaha - Skřipov - Mostky - Jakubčovice - Nad Raduňkou - Raduň - Opava (insgesamt 27,5km)
 
Aus Bruntál am Stausee Slezská Harta vorbei
Bruntál - Valšov - Roudno - Bílčice - Slezská Harta - Leskovec - Razová - Dlouhá Stráň - Bruntál (insgesamt 39,8km)
 
Uničov-Sovinec-Uničov
Uničov - Dolní Sukolom - Dlouhá Loučka - Burg Sovinec - Paseka - Uničov (insgesamt 27,6 km)
 
Durch das Hügelland Úsovská vrchovina auf die Berg Brníčko
Nová Hradečná Bahnhof - Lipinka - Nedvězí - Rohle - Hütte Rohelská bouda - Brníčko, podhradí - Sudkov - Králec - Šumperk (insgesamt 30 km)
 
Kreis um Uničov I
Uničov - Brníčko - Dlouhá Loučka - Šumvald - Oskava - Libina - Obědné - Lipinka - Nová Hradečná - Troubelice - Lazce - Uničov (Iisgesamt 39,1 km)
 
Kreis um Uničov II
Uničov - Medlov - Hlivice - Úsov - Pískov - Troubelice - Lazce - Uničov (insgesamt 24,4 km)
 
Kreis um Šternberk
Šternberk - Lužice - Hnojice - Liboš - Štěpánov - Střeň - Lhota nad Moravou - Hynkov - Chomoutov - Březce - Moravská Huzová - Šternberk (insgesamt 37,9 km)
 


Zurück Zürück Gebirge Jeseníky